fullsizerender fullsizerender_2 fullsizerender_3 fullsizerender_4 img_1660 img_1663 img_1664 img_1670 img_1678 img_1682

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit – Der swb Halbmarathon Bremen 2016

Letztes Wochenende war es endlich so weit… Wenn man sich auf einen Lauf vorbereitet, dann fiebert man darauf hin, bereitet sich vor, trainiert…

Der swb Marathon in Bremen fand zum 12. Mal statt. Diesmal wollte auch ich mitlaufen – den Halbmarathon. In der Hoffnung durchzuhalten. In der Hoffenung vielleicht eine gute Zeit zu laufen…

Die Stimmung war wunderbar. Einzigartig gut. Bremen halt! An vielen Stellen der Strecke wurde ordentlich Stimmung gemacht. Einige Musiker haben uns noch mal ordentlich eingeheizt. Das war klasse! Sogar ein Chor hat  vor der Kirche am Osterdeich für uns gesungen. Motivation pur.

Wenn man die Vielseitigkeit Bremens kennenlernen möchte, dann empfehle ich, diesen tollen (Halb)-Marathon zu laufen. Man startet in der Innenstadt am Roland. Weiter geht es durch den Bürgerpark, durch Finndorf, Walle, die Überseestadt und weiter an der schönen Weser entlang bis bzw. durch das Weserstadion hindurch. Die letzten Meter geht’s zurück am Osterdeich… zurück zum Zieleinlauf am Bremer Roland – mit Blick auf das einzigartige Rathaus.

Hört sich gut an!!! Ab dem Weserstadion habe ich aber doch leicht geschwächelt! Danke an all die lieben Leute, die mich auf den letzen Metern (teilweise auch unbekannterweise) angefeuert haben. Das hat mich mächtig motiviert!

Und dann… endlich über die Ziellinie gelaufen!!! Schon habe ich diese wunderschöne Medaille mit den Bremer Stadtmusikanten in meiner Hand! Jetzt ist (fast) jede Anstrengung vergessen…

Zwischendurch habe ich mich ja doch gefragt, warum ich mich hier eigentlich noch mal genau angemeldet habe… Innerlich geflucht habe ich -glaube ich- so ab km 16. Aber mit dem alkoholfreien Bier im Anschluss ist alles wieder gut!!! Gedanklich ist man ja quasi schon wieder fürs nächste Event angemeldet!

Aber was ist denn nun auf einmal los??? Irgendetwas stimmt hier nicht!!! Auf der Suche nach der verlorenen Zeit!!!!!!!!! Ich schicke stolz ein Foto von meinen Schuhen und Laufsachen an meine Freundin. Schnell kommt zurück: Deine Nummer auf dem Laufchip ist eine andere, als die auf Deinem Shirt!!! Oh nein!!! Wie kann das denn sein? Man hat mir einen falschen Laufchip zugeordnet. Meine Zeit hat eine Andere!!!

Erstmal komisch! Aber scheinbar wurden diverse Laufchips falsch zugeordnet! Nicht nur meiner!!! Naja, es gibt schlimmeres! Mit meiner tollen rosa Pulsuhr habe ich zum Glück selbst mitgemessen! Also ist alles gut! Und vielleicht habe ich ja Glück und die Zeiten werden doch noch ordentlich korrigiert!

Jetzt wird erstmal der Muskelkater auskuriert! Wann ist noch mal der nächste Halbmarathon? Ich glaube, ich bin wieder dabei 🙂

  • Stefan Klose (4. Oktober 2016)

    Liebe Jenna,
    vielen Dank für Deinen interessanten Bericht vom Bremer Marathon und Deine persönlichen Eindrücke.
    Schade, dass die Zeit noch nicht gleich vorliegt. Ich hoffe, Du findest sie kurzfristig. Aber beim schönen Marathon in Bremen kann auch der Weg das Ziel sein….zumindest solange der Besenwagen einen noch nicht überholt hat 🙂
    Stefan

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published.

You Might Also Like

Here you can find the related articles with the post you have recently read.