Modeflohmarkt in Bremen – WOMAN

Lange nicht mehr wegzudenken! Die WOMAN in Bremen. Hier wird gestöbert, gewühlt, gefeilscht, anprobiert… und gekauft was das Zeug hält!!! Eine der besten Locations, um seinen Kleiderschrank zu füllen. Der sogenannte Modeflohmarkt für die Frau ist immer wieder ein tolles Erlebnis. Man findet immer gute Sachen. Hier geht einiges über die Verkaufstische! Von richtig hochwertig bis hin zu Mainstreamklamotten ist alles dabei. Wenn man Geduld mitbringt und sich in Ruhe durch die rund 300 Stände in der Messehalle 5 arbeitet, so kann man einige Schätze finden. Selbst heute, am 28.August 2016, war die Halle gut gefüllt – und das trotz sommerlicher Temperaturen von über 30 Grad.

Mein Tipp: schau‘ Dir genau an, wer hinter dem Stand steht. Oft gibt das schon einen Hinweis darauf, von welcher Qualität die Kleidung ist oder auch welche Grösse an jenem Stand angeboten wird. So kann man etwas Zeit sparen und sich auch die ein oder andere Enttäuschung ersparen.

Auch ich habe heute wieder ein paar schöne „neue“ Stücke mit nach Hause gebracht 🙂 Und bin sehr glücklich!

Die nächste WOMAN findet am 27.11.2016 von 11-16 Uhr in der Messehalle 5 statt. Ich bin auf jeden Fall wieder dabei…

…mehr  zum Thema findet Ihr unter www.woman-bremen.de

 

Shopping in NYC – Brooklyn Flea Market

Für alle, die sich für wunderbare Einzelstücke, Vintagemode oder Secondhandklamotten begeistern, hat der Flohmarkt in Brooklyn einiges zu bieten. Hier kann man sich stundenlang durch Berge von Vintage-Klamotten wühlen. Selbst der Weg durch das hippe Viertel bis hin zum Gelände des Flea Marktets wird nicht langweilig, denn unterwegs stehen vereinzelt schon Stände an der Strasse, bei denen außergewöhnliche Schnäppchen zu machen sind (z. B. handgemachter Schmuck). Am Wochendende ist in Brooklyn richtig viel los.

Besonders gut gefällt mir die Mischung aus Antiquitäten, Schmuck, Kunsthandwerk, Kleidung und kulinarischen Angeboten. Auf dem Brooklyn Flea findet man eine einzigartige Vielfalt an Angeboten.

Eine Pause während des Shoppens sollte man sich unbedingt gönnen. Auf dem Gelände stehen unzählige Foodtrucks und Stände mit angesagten Speisen und Getränken. Von Rahmenburgern, über Pizza, besondere Burger bis hin zu selbstgemachten gesunden Limonaden ist hier alles zu finden. Es sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch richtig lecker.

Einen Trip aus Manhatten raus in das hippe Brooklyn kann ich Euch nur empfehlen. Es lohnt sich…

Mehr zum Thema findet Ihr unter www.brooklynflea.com

Brooklyn Flea, Fort Greene (176 Lafayette Ave zwischen Clermont & Vanderbilt Avenue, Fort Greene – von April bis November, Samstags 10-17 Uhr)

 

In LOVE with my Leosneakers von New Balance

Glücklicherweise sind Sneakers mittlerweile keine reinen Schuhe mehr um nur Sport zu treiben. Diese tollen Exemplare wären definitiv zu schade dazu. Selbst ein Businessoutfit ist damit aufzuwerten. Ich liebe es, diese Schuhe zum Anzug zu tragen 😉 Sneakers sind zum Glück salonfähig geworden. Auch bei gesellschaftlichen Anlässen oder im Büro sind sie kaum noch wegzudenken.

Letzte Woche durften meine tollen Leosneakers von New Balance mich nach Hamburg auf die Dachterasse des Clouds begleiten. Andererseits sind sie auch ein treuer Begleiter auf sportlichen Touren. Erst kürzlich dienten mir diese tollen Treter als stylischer Begleiter bei einer kleinen Wanderung auf den Hexentanzplatz in Thale im Harz.

Mit den tollen Schuhen von New Balance wird es einfach nie langweilig… Und man ist dem Anlass entsprechend gut angezogen und ausgerüstet.

Mein Geheimtipp für Secondhand-Shopping in New York City

Wenn Ihr eine Reise nach New York plant und gerne shoppen geht, solltet Ihr unbedingt etwas Zeit für diese Location einplanen: beacon’s closet.

Gerade in New York, wo Trends schnell kommen und gehen, lohnt es sich, auch einmal „second-hand“ zu stöbern. Die New Yorker entrümpeln regelmäßig ihre Kleiderschränke und geben ihre Sachen oft in Secondhand Shops. In New York gibt es in Manhattan und Brooklyn den Secondhand Shop namens beacon’s closet.

Für alle Modeinteressierten ist dies ein absolutes Muss. Hier gibt es Klamotten, Schuhe, Accessoires und vieles mehr von no-name bis hin zu teueren Modemarken (alles nach Farben sortiert). Man muss ein bisschen Glück haben und natürlich auch Zeit mitbringen. Dann jedoch kann man tolle Stücke finden und zahlt dafür lediglich einen Bruchteil des Neuwertes.

Manchmal ist sogar das Originaletikett noch dran. Oder die Stücke sind nur leicht gebraucht. Auf jeden Fall merkt man gleich, dass es sich um angesagte Labels und hippe Klamotten handelt.

Mein persönlicher Tipp für Euch: wenn möglich, sei gleich um 11 Uhr zur Öffnungszeit dort, denn dann hast Du den Vorteil, dass wenig Menschen dort sind und alles super sortiert ist. Später am Tag kann man sich kaum durch die Gänge quetschen und die Kleidung ist ziemlich durcheinander. Aber auch dann lohnt es sich.

Öffnungszeiten: 11-20 Uhr -auch Samstags und Sonntags. Am Wochenende ist es allerdings sehr voll.

Wer einmal dort war, wird bei jedem New York- Besuch wieder hierhin zurückkehren… Ich kann es jetzt schon wieder kaum erwarten 😉

 

Adresse:

in Manahattan 10 w 13th Street; New York; NY 10011 (zwischen Fifth und Sixth Ave); Öffnungszeiten: 11-20 Uhr

weitere Locations in Brooklyn z. B Greenpoint 74 Guernsey St; Brooklyn NY; (zwischen Nassau und Norman Ave); Öffnungszeiten: 11-20 Uhr

 

Heiraten in New York City

NYC – Heiraten in der besten Stadt der Welt

Es hört sich an wie ein Traum. Heiraten in Manhattan! Was für eine wundervolle Idee, denke ich und bin echt gerührt! Irgendwie werden wir immer auf eine schöne Weise verbunden sein mit der schönsten Stadt der Welt! New York City immer im Herzen… Ich freue mich riesig!

Und eigentlich ist doch alles ganz einfach.  Es bedarf keiner großen Planung. Wichtig ist, dass Ihr Eure Ausweise, eine Kreditkarte und ggfs. eine Scheidungsurkunde dabei habt.  Eine Geburtsurkunde wird nicht benötigt. Eine Scheidungsurkunde sollte ins Englische übersetzt und beglaubigt sein. Zahlen könnt Ihr alles mit Kreditkarte.

Wir haben für unsere Trauung das City Clerk’s Office, im Financial District von NYC, in der Worth Street 141 in Manhattan ausgewählt.

Zunächst müsst Ihr beim City Clerk in New York eine Hochzeitsgenehmigung für 35$ einholen, die Marriage License (kann man gut vor Ort machen, eine Vorreservierung per Internet ist aber auch möglich ( https://www1.nyc.gov/cityclerkformsonline/). Frühestens 24 Stunden später darf man dann heiraten und das auch wirklich nur ab der Minute genau. Wir haben beispielsweise unsere Lizenz am 04.05.2015 um 9 Uhr erhalten. Ich hatte mir vorgestellt, wir müssten am nächsten Tag unglaublich lange warten, bis wir dran kommen würden. Aber nein. Am 05.05.15 9.15 Uhr durften wir schon in die Chapel. Ich konnte es kaum glauben. So schnell… Ich hatte mich gedanklich auf mehrere Stunden Wartezeit eingerichtet.

Ihr könnt Euch aber auch Zeit lassen, denn die Lizenz gilt ganze 60 Tage.

Eine unserer größten Herausforderungen war allerdings, dass wir keinen Trauzeugen mitgebracht hatten. Ein(!) Trauzeuge ist Pflicht, ansonsten kommt ihr nicht weiter als bis zur Anmeldung. Ihr findet aber sicher auf dem Amt in der Warteschlange jemanden, der Euch sympathisch ist und dies gerne für Euch übernimmt.  Bei uns hat ein sehr netter Franzose die Aufgabe als Trauzeuge wahrgenommen. Danke Christophe.

Die Eheschließung kostet 25 $. Die Zeremonie ist relativ kurz und nüchtern. Aber trotzdem irgendwie aufregend. Die Ringe werden getauscht und dann dürft Ihr Euch küssen. Yes! Endlich verheiratet!!! Oder?

Ja, verheiratet schon  – jedoch zunächst nur in den USA. Wenn Ihr auch in Deutschland den Status „verheiratet“ haben möchtet, müsst Ihr  Euch noch eine sogenannte Apostille besorgen und beglaubigen lassen. Also noch einmal zum Schalter und den entsprechenden  Antrag ausfüllen (Kosten 35$). Die Beglaubigung erhaltet Ihr nicht weit entfernt im Gerichtsgebäude schräg gegenüber.

Nun seid Ihr fast schon fertig mit den Formalitäten. Man benötigt nun lediglich noch eine Bestätigung, die man sich im Department of State besorgt. Diese kann nicht mit Kreditkarte bezahlt werden, hier zahlt man per Money Order (10$). Eine ‘money order’ bekommt ihr bei jeder Poststelle. Und das war es dann nun auch! Wenn ihr die Apostille bekommen habt seid ihr fertig und könnt nun ordentlich feiern gehen. Heiraten in New York …so einfach geht’s.

Und ich muss Euch noch etwas total Verrücktes verraten… Die Heiratsurkunde habe ich jeden Tag aus dem Safe geholt und immer wieder nachgeschaut, ob sie noch da ist… 🙂

Zuhause in Bremen musste ich nichts anderes mehr machen, als neue Pässe aufgrund der Namensänderung zu beantragen. Die Heiratsurkunde hat mit beglaubigter Apostille und Bestätigung sofort volle Gültigkeit.  Meine Empfehlung ist aber, schaut unbedingt bei eurem zuständigen Standesamt vorbei und lasst euch den Vorgang bestätigen.

Wir waren mit allen Behördengängen bereits um 11 Uhr an unserem Hochzeitstag fertig und konnten den gesamten restlichen Tag im sonnigen Manhattan genießen. Ein wunderschöner, entspannter und  unvergesslicher Tag.

Also, warum nicht mal in New York heiraten? XOXO

Falls Ihr Fragen habt, meldet Euch gerne bei mir.